Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe am bundesweiten Vorlesetag

Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe am bundesweiten Vorlesetag!

Der bundesweite Vorlesetag am 18. November wurde am RTG von verschiedenen Aktionen begleitet, unter anderem von der Ausrichtung des jährlich stattfindenden Vorlesewettbewerbs der 6. Jahrgangsstufe.

Image

Thea Steiner (6a), Jonas Hartl (6b), Johanna Schwarzfischer (6c) und Benedikt Strobl (6d), die sich zuvor in ihren Klassen als beste Leserinnen und Leser durchgesetzt hatten, traten an diesem regnerischen Novembervormittag des 18. November in der Aula des Gymnasiums, vor den versammelten Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen, im Wettstreit um den besten Leser/die beste Leserin der Jahrgangsstufe gegeneinander an. Zunächst lasen die vier Klassensieger drei Minuten lang aus einem von ihnen selbst gewählten Jugendbuch vor, um anschließend ihr Können beim Lesen aus einem von der Jury ausgewählten (Fremd-)Text (D. Walliams: Gangsta-Oma) unter Beweis zu stellen. Alle Vorleser bewiesen, dass sie zu Recht zu den besten Lesern ihrer Jahrgangsstufe gehören: Souverän meisterten sie die Herausforderung, vor einem großen Publikum unter Wettbewerbsbedingungen vorzulesen. „Da möchte man nicht mit der Jury tauschen“, kommentierte die Schülermoderatorin Pauline Mickelat, die, wie Lucas Pöllinger (beide q11), sehr unterhaltsam und beachtenswert professionell durch das zweistündige Programm führte. Die fünfköpfige Jury aus Lehrern und Schülern (Herr Fiedler, Frau Ostermayr, Lukas Janker, Johanna Schoyrer, Amelie Mickelat) legte sich aber pünktlich zum Ende der Veranstaltung auf einen Gewinner fest: Die Schülerin Johanna Schwarzfischer aus der Klasse 6c hatte die Juroren mit ihrer Art und Weise, zu lesen und die Zuhörer dabei zu unterhalten besonders beeindruckt. Herzlichen Glückwunsch also an die diesjährige Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs 2022. Sie wird das RTG nun auf Bezirksebene vertreten.