Ensemble Radiks zeigt "Wir waren mal Freunde"

Am 17. Februar 2020, durften das RTG das Theater Ensemble Radiks an der Schule begrüßen, das das Stück „Wir waren mal Freunde (Blick zurück nach vorn)“ aufführen wird.

Die dokumentarische Krimigeschichte zeigt vier Jugendliche, die sich seit der Grundschule kennen. Damals waren sie befreundet. Nun treffen sie wieder aufeinander. Hintergrund ist ein Brandanschlag auf ein im Bau befindliches Asylheim und eine Schulprojektwoche zum Thema "Deine Zukunft".

Thematisiert werden in sensibler, unvoreingenommener und jugendgerechter Weise die Bedeutung von Respekt, sozialen Werten und Achtung füreinander insbesondere im Schulalltag. Das Stück wirft einen Blick auf Fremdenfeindlichkeit und Rassismus als Ergebnis von Vorurteilen, persönlichen Erfahrungen und Ängsten.

In dem Theaterstück ging es darum, dass die Hauptfigur Joshua eines Abends von seiner Schwester angerufen wird, weil sie in einem alten verlassenen Haus ist, in dem später Flüchtlinge einziehen sollen. Später erfährt man, dass er einem obdachlosen Mann, der einmal Anwalt war und wegen Alkohols auf die Straße kam, das Leben gerettet hat. Man erfährt aber auch, dass er beschuldigt wird, dass Haus angezündet zu haben. Vielen nennen ihn deswegen Nazi und verabscheuen ihn, manche finden es sogar gut, was er gemacht hat. Wegen der Tat, die er nicht begangen hat, hat seine Mutter einen Jon nicht bekommen, den sie antreten sollte. Man hat auch erfahren, dass Joshua seinem Freund die Ehre genommen hat und ihm deswegen das Handy und sein Geld geklaut wurde, er es aber wieder zurückbekommen hat (Auszug aus einer Zusammenfassung von Lukas F., 8bp)

Wie sehr die angesprochenen Themen dann doch die Schülerinnen und Schüler berührt hat, zeigte sich in der anschließenden gemeinsamen Diskussion mit den Akteuren. Es wurden Parallelen zu aktuellen Ereignissen gezogen, bestimmte Verhaltensweisen als "geht ja gar nicht eingeordnet" - aber auch Gründe für Ausgrenzung beleuchtet und erörtert. Am Ende des Vormittags konnten viele einen weiteren,wichtigen Beitrag aus dem Konzept  „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ mitnehmen.

Herzlichen Dank nochmals an das Ensemble Radiks für diese gewinnbringenden Aufführung!

Weitere Informationen sind unter https://ensemble-radiks.de/wp/stuecke/wir-waren-mal-freunde/ zu finden.