Astronomie

Gegenstand der Astronomie

Die Astronomie, auch Sternkunde oder Himmelskunde genannt, ist eine Naturwissenschaft, die den Aufbau des Weltalls und die Materie im Weltall untersucht. Sie ist eine Grundlagenwissenschaft. Die Zeitmessung und das Kalenderwesen werden schon seit dem Altertum durch astronomische Beobachtungen begründet. Heute dient das Weltall den Astronomen als riesiges Laboratorium, in dem Materie unter extremen, auf der Erde nicht erreichbaren Bedingungen untersucht werden kann .

Dazu gehören zum Beispiel

  • unvorstellbar hoher Druck
  • nahezu vollkommenes Vakuum
  • Temperaturen zwischen dem absoluten Nullpunkt und vielen Millionen Kelvin
  • ausgedehnte elektrische /magnetische Felder
  • hochenergetische Teilchenstrahlung

Über das für den Pflichtunterricht Nötige hinaus , besitzt das Regental-Gymnasium Nittenau seit Jahren ein kleines Planetarium für Schüler, eine ausgiebige physikalische Sammlung mit vielen Schülerexperimentiersätzen und ein Teleskop.

Für die Schülerinnen und Schüler der Unter/Mittelstufe wird jährlich ein Astronomie-Wahlkurs angeboten, bei dem auch das Planetarium und das Teleskop genutzt werden. Außerdem werden Beobachtungsabende, Exkursionen in Sternwarten und  Planetarien, astronomische Ausstellungen und Museen durchgeführt. Auch in der Oberstufe des 8-Jähriges Gymnasiums wird Astrophysik als Lehrplanalternative in Physik der 12. Jahrgangstufe gerne gewählt.

 

Hilfreiche Links:

http://www.astronomie.de/: Der Treffpunkt fürAstronomen

http://walter-fendt.de/: Walter Fendt

www.wdr.de/tv/quarks/: Quarks und Co.

www.nasa.gov: Nasa

www.dpg.physik.de: Deutsche physikalische Gesellschaft

home.web.cern.ch: Europaisches Zentrum für Teilchen Physik CERN