Großzügige Spende des Fördervereins fließt in Physik-Versuchskästen

„Das ist fast wie Weihnachten“ sprudelt es begeistert aus Herrn Schlüter hervor, als er der dritten Vorsitzenden des Schulfördervereins Inge Eppelein stolz die drei neuen Experimentierkästen zum Thema „Erneuerbare Energien“ vorstellt, die die Fachschaft Physik neu bekommen hat.

Das Regental-Gymnasium bereitet sich mit dieser Anschaffung auf den LehrplanPLUS vor, der ab dem kommenden Schuljahr am Gymnasium gilt. Er sieht vor, dass Schülerinnen und Schüler schon ab der Unterstufe selbständig experimentieren. Dafür bedarf es natürlich der nötigen Ausstattung. Es gibt einiges zu entdecken. Mit dem Basiskasten „Erneuerbare Energien“ und den beiden Erweiterungssets können rund 30 verschiedene Experimente zu Solar-, Wind- und Wasserenergie aber auch zu Brennstoffzellen durchgeführt werden. Damit die RTG-Schülerinnen und Schüler künftig von der Anschaffung profitieren können, hat die Fachschaft Physik bereits Pläne. Bis die neue Generation von LehrplanPLUS-Schülern in der achten Klasse ist, können sich einerseits die Lehrer intensiv mit den neuen Materialien beschäftigen. Andererseits können die Kisten auch von interessierten Oberstufenschülern genutzt werden. Für Herrn Schlüter wäre auch „ein experimentierfreudiges P-Seminar“ denkbar. Was jetzt schon sehr vielversprechend klingt, ist jedoch „erst der Anfang“, so Herr Frieser. „Insgesamt sollen in Zukunft zehn Kästen zur Verfügung stehen, damit eine ganze Klasse gleichzeitig arbeiten kann.“  Und damit das auch reibungslos funktioniert, hat sich die Physik-Fachschaft des RTG für „den Ferrari unter den Physik-Kisten“ entschieden. Vom namhaften Hersteller Phywe verspricht man sich, noch lange Erweiterungssets und Ersatzteile anschaffen zu können. Doch Qualität hat ihren Preis. Mehr als 1500 Euro wurden für die drei Kästen ausgegeben. Möglich gemacht wurde diese Anschaffung des RTG durch eine großzügige Spende des Schulfördervereins, bei dem sich das RTG herzlich bedankt. Die Vertreterin des Vereins, Inge Eppelein, die sich bei den beiden Physiklehrern Herrn Frieser und Herrn Schlüter interessiert nach den Versuchskisten erkundigt hat, freut sich über die sinnvolle Investition und wünscht viel Spaß und Erfolg bei ihrem Einsatz, mit dem das RTG nun „gut gerüstet“ für den LehrplanPLUS ist.