Toller Erfolg beim Regionalentscheid im MTB

„Vollgas!“ Das war die Devise unserer Mountainbiker. Am Mittwoch, den 24.5.2017, nahmen Luisa Erol, Helena Fischer, Amelie Mickelat, Paul Freudl und Lucas Pöllinger als Starter der Mixed-Mannschaft IV am Regionalentscheid in Sulzbach Rosenberg teil.

Der Wettkampf wird von Jahr zu Jahr größer und heuer waren ca. 80 Teams mit rund 350 Schülerinnen und Schülern vor Ort. Die Veranstaltung war wieder hervorragend organisiert:
kostenlose Getränke und Obst für die Fahrer, Kaffee und Kuchen für die Betreuer und sogar Pizza für alle Hungrigen. Eine mobile Fahrradwerkstatt half, die Räder für den Wettkampf flott zu machen.
Vor dem eigentlichen Rennen mussten die Schülerinnen und Schüler einen Hindernisparcours meistern: eine Flasche vom Boden aufnehmen und wieder abstellen, über gestapelte Paletten fahren, mit dem Rad über ein schmales Brett balancieren und mit einem Bunny Hopp über ein Hindernis springen. Je weniger Fehler gemacht wurden, desto weiter vorne durfte man sich im Startfeld aufstellen. So sicherte sich Paul Freudl mit 0 Strafsekunden eine sehr gute Ausgangsposition, kam beim Start gut weg und schoss als Führender durch enge Kurven in den Wald hinein. Rund 2,4 km war der Rundkurs lang und führte über Forstwege und Schotterpisten zum Startpunkt zurück. Einer der schwierigsten Streckenpunkte war der letzte Anstieg vor dem Ziel: Nach einer schnellen Abfahrt mussten die Sportler zwei sehr enge Kurven genau richtig nehmen und dabei auch noch daran denken, den richtigen Gang zu wählen. Hier hat sich schon so mancher arg verschätzt und wurde buchstäblich auf den letzten Metern überholt. Unsere Mannschaft hatte die Runde jedoch gut im Griff und kam in der Teamwertung auf Platz 2. Außer Puste, aber voller Adrenalin, fielen sich unsere erfolgreichen Schülerinnen und Schüler hinter der Ziellinie in die Arme. Und das mit Recht, denn sie haben sich mit dem 2. Platz für den Landesentscheid in Rappershausen qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch! Auf zum nächsten
Wettkampf am 7. Juli 2017!
An dieser Stelle gilt der besondere Dank Manfred Pöllinger, der als Jugendwart des TSV Nittenau den Grundstein für den tollen Erfolg gelegt hat.

Peter Zimmerer

Paul Freudl kurz vor der Zieleinfahrt

v.l.n.r. Lucas Pöllinger, Helena Fischer, Luisa Erol,
Amelie Mickelat, Paul Freudl und Herr Zimmerer