Weihnachtstrucker 2015

Pünktlich zum Advent fiel am 28. November wieder der Startschuss zur diesjährigen Hilfsaktion der Johanniter-Weihnachtstrucker. Auch die Schülerinnen und Schüler des Regental-Gymnasiums beteiligten sich – wie in den Jahren zuvor - mit Unterstützung der SMV und der Verbindungslehrer an der Aktion, um bedürftigen Menschen in Osteuropa mit ihren Paketen eine Freude machen und um ein deutliches Zeichen der Solidarität und Hoffnung zu geben.

Dabei wurden insgesamt 43 Pakete gepackt und zum Teil mit Weihnachtsgrüßen auf Rumänisch versehen. Zudem spendete die SMV 50 Euro für die Weihnachtstrucker-Aktion.


Wie jedes Jahr seit nunmehr 22 Jahren werden von den Johannitern in Bayern in der Vorweihnachtszeit Päckchen mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikeln, Süßigkeiten und kleinen Geschenken für hungernde und in Armut lebende Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung in Albanien, Bosnien und Rumänien gesammelt. Albanien gilt als ärmstes Land in Europa. Ein Land, in dem die meisten Menschen vom Ackerbau leben. Doch der steinige Boden macht die Landwirtschaft extrem mühsam und gerade im Winter, wenn die Erde gefroren ist, leiden die Menschen stark unter Hunger. Auch in Bosnien sind die Zustände teilweise erschütternd. Eine Million Menschen leben dort in Armut und müssen mit weniger als 100 Euro monatlich auskommen. Nicht viel anders sieht es in Rumänien aus. Hier lebt eine große Unterschicht unter ärmlichsten Verhältnissen.