Toller Erfolg beim „Bayerischen Landesfinale Mountainbike“

„Gas geben, bis die Oberschenkel brennen.“  Beim Rundstreckenrennen der bayerischen Schulmannschaften mussten unsere Mountainbiker bis an ihre Leistungsgrenze gehen,

um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Am Freitag, den 6. Juli 2018, starteten Luisa Erol, Helena Fischer, Paul Freundl und Lucas Pöllinger in der Mixed-Mannschaft III am Bayerischen Landesfinale der Mountainbiker in Rappershausen.

An dem Wettkampf nahmen über 350 Schüler aus ganz Bayern teil. Zu dieser Sportveranstaltung wurde nur zugelassen, wer sich in den Regionalwettbewerben der bayerischen Regierungsbezirke qualifiziert hat. Unsere Mannschaft belegte beim Regionalwettbewerb der Oberpfalz in Sulzbach-Rosenberg den 1. Platz.

Das Landesfinale in Rappershausen war wieder hervorragend organisiert. Für die Teilnehmer gab es kostenlose Getränke und Obst. Nach dem Wettkampf konnten sich die Hungrigen sogar an Pizza oder Bratwurstsemmeln stärken. Um kleine Defekte am Fahrrad schnell zu beheben,  war sogar eine mobile Fahrradwerkstatt vor Ort.

Der Wettkampf bestand aus zwei Teilen:

Als erstes stand ein Hindernisparcour auf dem Programm. In verschiedenen Sektionen mussten die Teilnehmer z.B. eine Flasche vom Boden aufnehmen, einmal im Kreis weiterfahren und dann die Flasche wieder abstellen, dabei durfte der Boden nicht mit den Füssen berührt werden oder mit dem Rad einen Bunny Hopp über eine Holzlatte machen. Für jeden Fehler im Hindernisparcour gab es Strafsekunden.  Im zweiten Teil wurde ein Rundkurs von 2 km Länge, nach einem Massenstart,  dreimal durchfahren.  Der Kurs führte durch einen Wald, auf Schotterpisten und Forstwegen mit einigen Anstiegen zum Start zurück. Dabei mussten die Teilnehmer auch eine ausgefeilte Kurventechnik anwenden, um möglichst schnell um Ecken zu kommen. Unser Paul Freundl schaffte in der Gruppe M12 (männlich 12 Jahre) die schnellste Zeit. Unter den elf Mixmannschaften in der Altersgruppe von 12 bis 14 belegte die RTG-Mannschaft einen hervorragenden 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

An dieser Stelle gilt auch der besondere Dank Manfred Pöllinger, der als Mountainbiketrainer  des TSV Nittenau den Grundstein für den tollen Erfolg gelegt hat.